top of page

Yoga für Anfänger

Aktualisiert: 17. Nov. 2023

Ein sanfter Einstieg in die Welt der Entspannung und Bewegung


Yoga ist eine jahrhundertealte Praxis, die Körper und Geist in Einklang bringt. Für Anfänger kann der Einstieg in die Welt des Yoga jedoch manchmal schwierig und einschüchternd wirken.


Wir möchten dir den Einstieg in die Yoga-Welt erleichtern und die häufigst gestellten Frage rund um "Yoga für Anfänger" beantworten.

Yoga für Anfänger

Wie fange ich am besten mit Yoga an?

Dein Einstieg ins Yoga sollte sanft und Schritt-für-Schritt erfolgen. Setze dir zunächst kleine Ziele und taste dich sanft heran. Hier sind einige Tipps:

  1. Informiere dich: Recherchiere die verschiedenen Yoga-Stile, um denjenigen zu finden, der am besten zu dir passt. Ich rate dir, zunächst mit einem Basic Kurs für Anfänger zu starten. Es ist wichtig, dass du lernst, deinen Körper zu spüren und korrekt in den einzelnen Asanas (Haltungen) auszurichten. Im Urban Yoga findest du offene Klassen und einen geschlossenen 8-Wochen-Kurs für Anfänger.

  2. Finde deinen Lehrer / deine Lehrerin: Probiere unterschiedliche Lehrer:innen aus und lerne verschiedene Yoga-Stile kennen. Sprich die Lehrer:innen auch gerne persönlich vor oder nach der Stunde an und sei nicht schüchtern, ihnen zu erzählen, dass du mit Yoga startest.

  3. Starte langsam: Beginne mit einfachen Posen und steigere die Intensität allmählich. Höre auf deinen Körper und vor allem achte auf deine körperlichen Grenzen. Es ist in Ordnung, Pausen einzulegen.

Kann ich mir Yoga selbst beibringen?

Ja, du kannst Yoga selbst lernen. Es gibt viele Videos und Bücher, die dir den Einstieg erleichtern. Allerdings ist es ratsam, einen Kurs vor Ort in einem Yoga-Studio zu besuchen. Erfahrene Lehrer können dich vor allem als Anfänger:in in der korrekten Ausrichtung unterstützen und dich durch einen Yoga-Flow leiten, der auf dein Level abgestimmt ist und dich sanft an Yoga heranführt.


Was bringen 10 Minuten Yoga am Tag?

Auch eine kurze Yoga-Praxis kann einen riesigen Effekt haben. Selbst wenn du nur 10 Minuten pro Tag für Yoga aufbringen kannst, wirst du die Vorteile spüren. Auch eine kurze Praxis kann Stress reduzieren, die Flexibilität erhöhen, die Körperhaltung verbessern und dir helfen, im Moment präsent zu sein.


Was braucht man als Yoga Anfänger?

Als Yoga-Anfänger:in benötigst du nicht viel Ausrüstung. Hier sind die grundlegenden Dinge, die du für einen Kurs brauchst:

  1. Yogamatte: Eine rutschfeste Yogamatte ist wichtig, um einen stabilen Untergrund für deine Praxis zu bieten. Im Urban Yoga gibt es genug Matten für alle. Du kannst deine Yogamatte also gerne auch zu Hause lassen :)

  2. Bequeme Kleidung: Trage lockere, bequeme Kleidung, die dir Bewegungsfreiheit ermöglicht.

  3. Wasserflasche: Stay hydrated :)

Wie lange sollte man als Anfänger:in Yoga üben?

Die ideale Praxiszeit hängt von deinem Zeitplan und deinen persönlichen Zielen ab. Die meisten Yoga-Kurse sind zwischen 75 und 90 Minuten lang. Ich empfehle dir, 1-2x pro Woche einen Yoga-Kurs im Yoga-Studio zu besuchen. Zusätzlich ist es ratsam, zu Hause 20-30 Minuten zu üben, wenn du noch zusätzlich üben möchtest.


Kann man bei Yoga etwas falsch machen?

Ja, es ist möglich, bei Yoga Fehler zu machen und sich sogar zu verletzen. Deshalb ist es wichtig, Yoga vor allem zu Beginn immer unter der Anleitung von erfahrenen Lehrer:innen zu üben. So lernst du, deinen Körper zu spüren, deinen Körper im Raum zu orientieren und auf deinen Körper zu hören.


Mit diesen Ratschlägen solltest du bereit sein, deine Reise in die Welt des Yoga als Anfänger:in zu beginnen. Yoga kann nicht nur körperliche Gesundheit und Entspannung fördern, sondern auch zu einer tieferen Verbindung mit dir selbst führen. Genieße diese wundervolle Reise und sei geduldig mit dir.



Ich freue mich, dich bald im Urban Yoga begrüßen zu dürfen.


Deine Lisa 🧡



97 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page