top of page

Rückbildungsyoga: Eine Reise zur körperlichen und seelischen Balance nach der Geburt


Rückbildungsyoga ist eine sanfte und wirkungsvolle Praxis, die Müttern nach der Geburt dabei hilft, Körper und Geist in Einklang zu bringen.


Was ist Rückbildungsyoga?

Rückbildungsyoga zielt darauf ab, den Körper nach der Schwangerschaft zu stärken und zu regenerieren. Durch gezielte Übungen werden insbesondere der Beckenboden, die Rückenmuskulatur und die Core-Muskulatur gestärkt. Gleichzeitig stehen Entspannungstechniken im Fokus, um Stress abzubauen und die mentale Ausgeglichenheit zu fördern.


Ab wann darf ich mit Rückbildungsyoga beginnen?

Jeder Körper ist anders und jede Geburt verläuft unterschiedlich. Der Körper benötigt Zeit, sich von den Strapazen der Schwangerschaft und Geburt zu erholen.

Deine Hebamme oder dein Arzt / deine Ärztin gibt dich für dich Rückbildung frei. Es ist wichtig, dass du nicht auf eigene Faust wieder mit Sport beginnst, sondern dass du dir das Go holst.


Was passiert, wenn man keine Rückbildung macht?

Das Auslassen der Rückbildung kann zu verschiedenen Problemen führen. Der Beckenboden kann geschwächt bleiben, was zu Inkontinenz und anderen Beschwerden führen kann. Rückenschmerzen, Haltungsprobleme und eine instabile Körpermitte sind ebenfalls mögliche Folgen.


Wie lange dauert die Rückbildung?

Auch hier gilt: Jeder Körper ist unterschiedlich. Als grobe Faustregel kannst du dir merken "9 months in & 9 months out" - Du bist 9 Monate schwanger und brauchst ca. 9 Monate für die Rückbildung.


Die Dauer der Rückbildung hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich individueller körperlicher Verfassung, regelmäßiger Teilnahme an den Kursen und der Bereitschaft, auch zu Hause zu üben. Die Rückbildung ist ein fortlaufender Prozess ist.


28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Σχόλια


bottom of page